Server aktuell halten

Server sollten aktuell sein. Ich benutze dafür einen Cron Task

Aktuell bin ich nicht mehr so oft auf meinen Servern unterwegs. Sie sollen halt funktionieren und das tun sie gerade. Was man dann aber immer vernachlässigt, ist das Einspielen von Updates. Daher habe ich nun ein Cron Task dafür hinzugefügt.

Cron Tasks sind Jobs / Kommandos, die zu einer bestimmten Zeit (wiederholend) ausgeführt werden.

Mit crontab -e können die benutzerspezifischen Cron Tasks hinzugefügt werden. Sie werden dann im Nutzerkontext ausgeführt.

Wenn man aber Befehle im Root Kontext ausführen möchte, sollte sudo benutzt werden.

sudo crontab -e

Die Zeit für den Cron Task wird etwas kryptisch angegeben. Um die richtige Schreibweise herauszufinden, bediene ich mich immer der Webseite crontab.guru.

Meine Syntax für Updates jeglicher Art sieht nun wie folgt aus:

0 3 * * 4 sudo apt-get update && sudo apt-get -y upgrade && sudo apt-get -y dist-upgrade && sudo reboot
  • sudo apt-get update —> Repositories werden aktualisiert
  • sudo apt-get -y upgrade —> Es wird ein Upgrade der Software ausgeführt
  • sudo apt-get -y dist-upgrade —> Es wird ein Upgrade mit „Entfernen“ ausgeführt
  • sudo reboot—> Der Server wird neugestartet
The apt-upgrade command will always seek to upgrade the installed software packages if newer versions are found in the repositories. It doesn't trigger the removal of any packages. Meanwhile, apt-get dist-upgrade will delete some packages when required to do so during the upgrade of the software packages. We hope that you now have a clear understanding of the two commands and how each differs from the other. Your feedback on this brief tutorial is highly welcome. (Quelle)

Übrigens: Das hinzugefügte -y bewirkt, das der interaktive Befehl einfach durchgeführt wird. Es wird jegliche Nachfrage bestätigt.

Diese Befehlsabfolge sollte natürlich nicht unbedingt auf produktiven Systemen durchgeführt werden. Besonders nicht, wenn die eingesetzte Software viele Abhängigkeiten hat. Auf meinen Server läuft nur Docker und das darf ruhig ständig geupdatet werden.


Photo by Markus Winkler on Unsplash